Vanda Orchidee kaufen
Vandeen auf einer Orchideenausstellung in Dortmund.

Vanda Orchideen – Haltung und Pflege

Die großblütigen Vanda Orchideen erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Doch werfen diese exotischen Pflanzen auch einige Fragen auf. Wie man eine Vanda Orchidee wieder zum Blühen bringen kann, erfährst Du in diesem Beitrag.

Allgemeine Pflege der Vanda Orchidee

Für alle, die sich nur schnell informieren wollen, hier das Wichtigste in Kürze:

Warm: 20 bis 28 Grad

  • Wurzelnackt hängend
  • Wurzelnackt in Glasvase
  • In Substrat nur bedingt möglich, nicht zu empfehlen
  • Möglichst kalkarm, Regenwasser
  • Hängend: täglich tauchen
  • In Glasvase: 2x wöchentlich mit Wasser auffüllen, nach 30 min abgießen

Durchkultivieren: regelmäßig alle 14 Tage in Tauchwasser

  • Sehr hell im Winter: Südfenster
  • Beheizter Wintergarten
  • Evt. Kunstlicht bei dunklerem Standort
  • Hohe Luftfeuchtigkeit: täglich übersprühen
  • Im Sommer: draußen, im Garten, im lichten Schatten, Mittagssonne schattieren

Durch den Unterschied zwischen der Tag-/Nacht-Temperatur wird die Blütenbildung angeregt. Darum ist eine Aufenthalt im Garten oder auf dem Balkon während der Sommerzeit von Vorteil.

Stammfäule: Zeigt sich durch Gelbwerden und Abwerfen der Blätter. Kann tödlich enden für die Pflanze. Entsteht durch zu feuchte oder zu kalte Haltung mit wenig Luftbewegung. Darum niemals Wasser in den Blattachseln stehen lassen! Beginnende Stammfäule mit Zimt oder Kohlepuder desinfizieren und den Stamm unbedingt trocken halten.

Durch Samen in unseren Breitengraden nicht empfehlenswert. Einzelne Pflanzen über Kopfstecklinge möglich.

Die Herkunft der Vanda Orchidee

Die verschiedenen Arten der Vanda Orchideen sind in Südostasien zu Hause. Man findet sie im Nordwesten Indiens, auf den Philippinen, aber auch auf den indonesischen Inseln bis hin zum Nordosten Australiens. Die größten Vorkommen befinden sich im nördlichen Thailand, in Myanmar und Yunnan.

Vandeen wachsen überwiegend in immerfeuchten Wäldern mit hoher Luftfeuchtigkeit, es gibt aber auch Ausnahmen, die saisonal trockene Waldgebiete bevorzugen. Meist findet man sie im Flachland bis hin zu niedrigen Berghöhen.

In der Natur wachsen Vanda Orchideen bevorzugt auf Bäumen, wo sie sich mit ihren langen Wurzeln an der Baumrinde festhalten. Sie leben vom Regenwasser und dem, was an Nährstoffen darin enthalten ist. Sie sind wahre Hungerkünstler und kommen mit wenig aus.

Vanda Orchidee kaufen
Vanda Arthorn mit leuchtend orangen Blüten.

Verschiedene Arten, Vanda Orchideen zu pflegen

Abgeleitet von ihren natürlichen Vorkommnissen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, Vanda Orchideen zu kultivieren. Ihre Wurzeln brauchen viel Luftzirkulation, darum kommt eine Haltung in Erde nicht in Frage. Auch die Pflege in sehr grobem Orchideen-Substrat ist zwar möglich, aber nicht unbedingt zu empfehlen. Bewährt haben sich folgende Variationen:

Vanda Orchidee hängend kultivieren

Die Orchidee wird in ein Körbchen gesetzt, wo die Wurzeln ungehemmt in alle Richtungen herauswachsen können. Meistens handelt es sich dabei um langlebige Kunststoff-Körbchen, es gibt aber auch edlere Varianten aus Teakholz oder Ton. Die Körbchen haben eine Aufhängung, die an einem Haken endet. So kann man die Vanda Orchidee sehr praktisch aufhängen und täglich zum Tauchen abnehmen.

Besonders zeitsparend ist es, wenn man unter die Pflanze einen Behälter mit Wasser stellt, in den man sie morgens hineintunkt und nach dem Frühstück wieder herausnimmt und aufhängt. Sie kann dann problemlos in den Behälter hineintropfen. Das Wasser kann man einmal wöchentlich auswechseln und hin und wieder eine stark verdünnte Düngerlösung beimischen.

Vanda Orchidee in der Glasvase halten

Sehr dekorativ und etwas weniger aufwändig ist die Haltung der Vanda Orchidee in einer Glasvase. Hier muss man nur zweimal wöchentlich aktiv werden: Die Vase mit Wasser auffüllen, sodass sich die Wurzeln vollsaugen können. Nach etwa 30 Minuten wird die Vase wieder geleert. Alle 14 Tage wird dem Wasser etwas Dünger hinzugefügt – fertig.

Wo kann ich Vanda Orchideen kaufen?

Populäre Sorten gibt es inzwischen in gut sortierten Gartencentern und Baumärkten. Wer eine größere Auswahl wünscht, kann im Internet nach speziellen Vanda Orchideen Händlern suchen. Die Anzucht und Vermehrung von diesen exotischen Pflanzen ist für deutsche Klimaverhältnisse unrentabel, darum werden in der Regel alle Pflanzen, die hier verkauft werden, aus Asien importiert. Es gibt also keinen Gartenbau für Vandeen in Deutschland, sondern ausschließlich Händler.

  • Vanda Orchideen

    Vanda Orchideen (5)

    Vanda Orchideen erfreuen durch zahlreiche sehr große Blüten Vandeen erfreuen sich einer sehr großen Beliebtheit: Ihre großen runden Blüten, die einen Durchmesser von bis zu 10 Zentimetern errreichen können und traubenartig mit 5, 7 oder noch mehr Blüten an den Blütenstielen erscheinen, sind einfach spektakulär! Vanda Orchideen begeistern durch riesige Farbauswahl Die vorherrschenden Blütenfarben der Vanda Orchideen sind rosa /…
Vanda Orchideen
Vanda Princess Mikasa blue - ein Klassiker.

Die Lebensdauer von Vanda Orchideen

Die beliebten Zimmerpflanzen wachsen monopodial immer weiter, indem sie oben ein neues Blatt hervorbringen. Damit ist ihre Lebensdauer theoretisch nicht begrenzt und hängt viel mehr von den Haltungsbedingungen ab. Wenn sie zu groß wird, kann man von unten etwas abschneiden – vorausgesetzt, oberhalb des Schnitts sind ausreichend Wurzeln vorhanden.

Vermehrung durch Kopfstecklinge

Vanda Orchideen bilden gerne Seitentriebe aus, die dann auch blühfähig sind. Wenn sie genügend Wurzeln gebildet haben, kann man sie abtrennen und einzeln weiterkultivieren. Dazu nimmt man eine scharfe Schere oder ein scharfes Messer und desinfiziert die Schneidfläche über der Flamme einer Kerze. Nach dem Abtrennen desinfizieren Sie den Schnitt mit Kohlepulver oder Zimt und halten die Orchidee zwei Tage trocken, damit keine Erreger in die wunde eindringen können. Setzen Sie den Kopfsteckling in ein Körbchen oder eine Glasvase und pflegen Sie die neue Zimmerpflanze genau wie die Mutterpflanze.

Welche Arten von Vanda Orchideen gibt es?

Im Moment gibt es 81 verschiedene Arten von Vanda Orchideen, deren Aufzählung hier den Rahmen sprengen würde. Die wohl bekannteste Art ist die Vanda coerulea mit ihren blauen Blüten, die auch gerne als Schnittblume im asiatischen Raum verwendet wird. Außerdem gibt es noch zahlreiche verwandte Arten, die Züchter gerne zum Kreuzen verwenden. Dadurch werden Eigenschaften verbessert wie die Blütengröße, die Blütenform oder auch die Blütendauer. Insgesamt kann man sagen, dass die Hybriden pflegeleichter und blühfreudiger sind als die Naturformen.

Vanda Hybride in Braun-Violett
Vanda Memoria Thian Chai x Fuchs Gold x Mimi Palmer
Schwarze Vanda
Papilionanda Corneels Cilliers “Midnight Serenade”

Vanda Orchideen im Internet bestellen

Wenn man eine(n) HändlerIn seines Vertrauens gefunden hat, ist gegen ein Bestellen von Vanda Orchideen im Internet nichts einzuwenden: Das hartblättrige Laub macht sie robust für den Transport. Meistens werden sie gut eingepackt wurzelnackt liegend in einem Karton versendet. Ein paar Tage ohne Wasser und in Dunkelheit überstehen sie in der Regel problemlos. Die größte Herausforderung für den Versand ist sicherlich die eventuell mitgelieferte Glasvase.

Wann blühen Vanda-Orchideen?

Der Handel verkauft gerne blühende Vandeen in der Adventszeit. Dabei liegt die Hauptblüte bei etablierten Pflanzen eher in den Sommermonaten. Doch wie kommen diese herrlichen Pflanzen zur Blüte? Obwohl es sich eigentlich um Zimmerpflanzen handelt, tut ihnen ein Aufenthalt im Garten während der heißen Jahreszeit gut: Der Temperaturwechsel zwischen Tag und Nacht regt nämlich die Bildung von Blüten an. Empfehlenswert ist ein geschützter Standort im lichten Schatten, wo vor allem die Mittagssonne der Orchidee nichts anhaben kann. Besonders gut zur Geltung kommen Vanda Orchideen, wenn man sie an die Äste von Bäumen hängt.

Vanda Orchideen kaufen
Gelbblühende Hybride

Eine Auswahl an seltenen Vandeen findest Du im Shop von Crissy's Orchideen: